Stillen und Ernährung

​Eine in unserer Sprechstunde häufig gestellte Frage ist die nach der Ernährung von Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten. In der Regel ist  das Stillen möglich. Wenn Sie Ihr Kind stillen möchten, sollten Sie sich dafür viel Zeit und Geduld nehmen, da dies für Kinder mit einer Spaltbildung ein intensiveres ”Training” erfordert. Die alleinige Lippenspalte stellt in der Regel kein Stillproblem dar. Zum Ausgleich des fehlenden Lippenabschlusses kann die Mutter mit einem Finger die Spalte abdecken. Dabei sollte der Kopf des Säuglings aufrecht gehalten werden, um einen weitgehenden Abschluss der Spalte zu erreichen und ein kräftiges Saugen zu ermöglichen. Auch das Stillen von Kindern mit alleiniger Gaumenspalte bereitet meist wenig Probleme. Noch problemloser ist das Stillen bei isolierten Weichgaumenspalten. Auch hierbei sollte das Kind aufrecht gehalten werden, um ein Abfliessen der Milch in die Nase zu verhindern. Schwieriger ist das Stillen bei Kindern mit durchgehenden Lippen-Kiefer- Gaumenspalten. Meist kann dann aber eine Trinkplatte, die in den ersten Lebenstagen durch die kieferorthopädische Abteilung angepasst wird, bei der Abdichtung des Nasenrachenraumes gegen die Mundhöhle deutlich helfen. Später finden Sie noch eine nähere Beschreibung dieser Platte. Wichtig zu wissen ist, dass die Ernährung von Kindern mit Spalten immer 15 bis 30 Minuten länger dauert als bei Kindern ohne Spaltbildung, unabhängig davon, ob gestillt wird oder ob die Ernährung mittels Flasche erfolgt. Lassen Sie sich also bitte nicht entmutigen, wenn es zu Beginn länger dauert, als Sie dachten. Das Stillen ist ganz wichtig zum Training der Muskelfunktion und erleichtert ihrem Kind die Umstellung nach dem operativen Spaltverschluss. Daumen-, Finger- und Handlutschen sind ungünstig für die Entwicklung des Kiefers und sollten wenn überhaupt erforderlich durch einen Schnuller ersetzt werden. Selbstverständlich werden Ihnen die Pflegerinnen und Pfleger der Säuglingsstationen ebenfalls gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.